Calcium

  • Was ist Calcium
    Calcium

    Calcium = Kalzium ist wichtig für den Aufbau von Knochen und Zähnen, die Übertragung von Nervenimpulsen, für die Muskelkontraktion und die Blutgerinnung.Calcium: DetailliertCalcium kommt im Körper in größerer Menge als jeder andere Mineralstoff vor, insgesamt 1000-1500 g bei einem Erwachsenen. Ungefähr 99 % davon sind zusammen mit Phosphor in Knochen und Zähnen gebunden und sind damit lebenswichtig für deren Entstehung und ständige Erneuerung. Das Calcium verleiht den Knochen ihre Festigkeit. Im Kindes- und Jugendalter wird besonders viel Calcium zur Einlagerung in die wachsenden Knochen benötigt.Das restliche Calcium hat im Körper vielfältige Aufgaben zu erfüllen, z. B. bei der Signalübermittlung zwischen den Zellen, bei der Übertragung von Nervenreizen, bei der Muskelkontraktion inklusive der Herztätigkeit und der Blutgerinnung.Faktoren, die die Aufnahme von Calcium aus dem Darm fördern:· Vitamin D (sehr wichtig für den Calciumtransport), Aminosäuren und Zitronensäure, LactoseFaktoren, die die Calcium-Resorption aus dem Darm hemmen:· Oxalsäure, Phytin, eine fettreiche bzw. eiweißarme NahrungCalcium: Bedarf, Mangel, ÜberversorgungPersonengruppen mit einem erhöhten Bedarf an Calcium:· Säuglinge, Kinder, Jugendliche: Für das Knochenwachstum wird Calcium benötigt.· Schwangere: Das Knochenwachstum des Kindes benötigt Calcium.· Stillende: 1 L Muttermilch enthält 330 mg Calcium.· Ältere Menschen - besonders Frauen:Vorbeugung gegen Osteoporose. Durch Rückgang der Östrogenproduktion wird Calcium aus den Knochen freigesetzt.In Zeiten mangelhafter Calciumzufuhr bedient sich der Körper aus dem im Knochengewebe gespeicherten Calcium, um die für die anderen Funktionen wichtige Calciumkonzentration im Blut zu gewährleisten. Wird viel Calcium aus dem Knochen herausgelöst, nimmt die Festigkeit ab und er wird leicht brüchig. Eine calciumreiche Ernährung in allen Altersstufen wirkt diesem Knochenschwund (Osteoporose) entgegen. Weitere Symptome sind Muskelkrämpfe und Herzprobleme mit Bluthochdruck. Häufig ist ein Mangel an Calcium die Folge einer zu geringen Versorgung mit Vitamin D.Die Gefahr einer Überversorgung mit Calcium besteht nicht, da der Körper selbst den Calciumspiegel in Blut regelt. Lediglich Krankheiten oder die Einnahme von zu viel Vitamin-D-Präparaten kann zu einer Calcium- Überversorgung führen.
    Dateien
    • Calciumtabelle.pdf

      (72,08 kB, 581 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    6.158 mal gelesen