Pilates

  • Was ist Pilates
    Pilates

    Ihren Anfang fand die Pilates-Methode bereits vor fast einem Jahrhundert. Der Düsseldorfer, Joseph Pilates, war ein kränkliches Kind, aber nicht gewillt dieses zu akzeptieren. Von Kindesbeinen an trainierte er seinen Körper und stand schließlich mit 14 Jahren Modell für Anatomiezeichnungen.Joseph PilatesEr war Turner, Taucher, Bodybuilder, Zirkusartist, arbeitete in England als Berufsboxer und trainierte die Beamten des Scotland Yard in Selbstverteidigung. Als Deutscher wurde er zu Beginn des 1. Weltkrieges interniert.In dieser erzwungenen Ruhepause begann er intensiv sein Konzept eines ganzheitlichen Körpertrainings zu entwickeln.Er beschäftigte sich mit Yoga, studierte Tierbewegungen und unterrichtete seine Mitgefangenen in der von ihm entwickelten Methode. Es ist überliefert das diese Mitgefangenen die große Grippeepidemie von 1918 auf Grund ihrer guten körperlichen Konstitution überlebten.Er kehrte nach dem Krieg nach Deutschland zurück und arbeitete dort mit den wichtigsten Vertretern der Bewegungslehre zusammen. Eine sehr enge Zusammenarbeit fand mit Rudolf von Laban statt, einem Visionär der Bewegung, des Körpers und des modernen Tanzes.In Hamburg trainierte er unter anderem die dortige Polizei, jedoch unzufrieden mit den politischen, gesellschaftlichen Verhältnissen in der Heimat, kehrte er 1923 Deutschland den Rücken und wanderte nach New York aus. Auf der Überfahrt lernte er seine spätere Frau Clara, eine Krankenschwester, kennen und eröffnete mit ihr sein erstes Pilates-Studio.Von Anfang an hatte Pilates mit seiner Methode eine großen Erfolg in Amerika, berühmte Tänzer und Choreographen wie Balanchine, Martha Graham oder Hanya Holm, gehörten zu seinen Anhängern.Die MethodeDie Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining in dem vor allem die tiefliegenden, kleinen, aber meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Köperhaltung sorgen.Ein regelmäßiges Training der tiefen Muskulatur sorgt für ein neues Körpergefühl und für eine neue Körperhaltung. Rückenschmerzen sollen verschwinden und der Körper wird ausgeglichener, elastischer, kräftiger und geschmeidiger.Grundlagen aller Übungen ist das trainieren des sogenannten "Powerhouses", die in der Körpermitte liegende Muskulatur des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden ganz gezielt angesprochen. Pilates-Übungen werden ruhig, fließend und sehr konzentriert ausgeführt, Koordination von Körper und Geist sind gefragt. Der tiefen Atmung kommt eine große Bedeutung zu, sie wird bewußt in jeder Übung eingesetzt.
    Bilder
    • Pilates.gif

      24,48 kB, 500×406, 16.187 mal angesehen

    14.088 mal gelesen